16. Berliner Bär II

Ich will nochmal auf das Kapitel 7, Berliner Bär, zurückkommen.

 

Abgesehen davon, dass ich damals völlig falsch reagiert hatte und überhaupt kein Verständnis gezeigt hatte für eine harmlose nonverbale Reaktion:

Eine Ursache hatte es ganz sicher gegeben und darüber möchte ich kurz etwas sagen. Ich hatte bei ihr durch eine harmlose Berührung eine Triggerreaktion ausgelöst.

Petra schrieb mir am 21.09.2019, nachdem ich meine Schuld erklärt hatte:

 

Allein hat keiner Schuld, immer zu zweit.
Es sind viele Fragen noch auf, ich hoffe und wünsche
es mir, dass wir das beantworten können.

Bin nicht so eine: Kennenlernen und ab ins Bett.

Nein Nein, so nicht. Zärtlichkeit, Kuscheln

das war bei dir. Du hast mich ausgewählt wie ich

war und bin. Wo die Liebe hinfällt!

 

Man sieht: "Zärtlichkeit und Kuscheln, das war bei dir."


Das zeigt, dass wir durchaus eine gewisse Nähe hatten, die auch körperlich war.

Ich habe an dem einen Tag im Juli 1976 irgendeinen Punkt überschritten, ohne es selbst als schlimm anzusehen.

Petra erzählte mir im Jahr 2019 von negativen Erlebnissen in ihrer Kindheit, die bei ihr eine Traumatisierung ausgelöst haben. Sie sagte mir "Darüber konnte ich mich doch mit keinem unterhalten, es glaubt einem doch sowieso keiner."

 

Dass sie seit der Kindheit darunter gelitten hat, sich sprachlich oft nicht richtig ausdrücken zu können, stand ihrer Meinung nach im Zusammenhang mit den negativen Erlebnissen. Und das wird sicher auch stimmen.

 

Mit "sprachlich" ist hier nicht gemeint, hochdeutsch oder alte Sprache. Gemeint ist die Frage ob der andere versteht, was man eigentlich sagen wollte.

 

Sie weinte bitterlich als sie das erzählt hat und daran merkte ich, wie sehr ihr das in ihrer Seele zu schaffen machte. Ihr ganzes Leben lang. Ich war dankbar über ihre ehrliche Offenheit.

 

Petra hatte Vertrauen zu mir. Sie schrieb im Oktober 2019:

Ich möchte mal kurz eine Anmerkung machen. Petra konnte natürlich auch alles auf hochdeutsch; aber die Benutzung der heimatlichen Sprache wie "hiete" für heute war ein Zeichen guter Laune. Wenn Petra über mich sauer gewesen wäre, hätte sie garantiert "heute" geschrieben, aber nicht hiete.

In ihrem Brief vom 23. September 2019 schrieb sie:

 

Ich weiß auch noch, damals habe ich [mich]

mir Dir über alles 'konnt reden; heute ist es so

ich kann auch noch über alles reden mit dir.

Ich trau mich nicht immer zu Fragen, dass du nicht denkst,

"die ist dumm". Du kannst mich auch alles fragen, ...